Februar 2015

- Trainingsabend bei den Teutonen

 

Am Donnerstag, den 26.02. haben wir unsere Dartfreunde, die Teutonen, in deren Spielstätte

in Hagen a.T.W. besucht.

Nach einer kurzen Wilkommensrede ging es sofort los.

Die Teilnehmerzahlen beider Teams waren annähernd gleich wodurch gute und spannende Partien entstanden sind.

Viele hochklassige Matches, die oftmals ihre Entscheidung erst im Decider-Leg gefunden haben.

Am Ende wurde es trotzdem ein heimisches Finale, da ihre Leistungen

und Ligaerfahrungen sich ausgezahlt haben.

Dieses Event war ein geniales Highlight an dem wir nicht nur neue Freunde und Erfahrung gesammelt haben,

sondern insgesamt betrachtet, den im Vordergrund stehenden Spaß hatten.

Zum Schluss, einen schönen Gruß an die Teutonen, Danke nochmals für eure Gastfreundlichkeit 

sowie für den schönen Abend.

... wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

 

 

» mehr lesen

- SuS Volleyballnachwuchs gewinnt erstmals Meisterschaft

Der Volleyballnachwuchs des SuS Buer hat am letzten Spieltag in zwei spannenden Begegnungen gegen den VC Osnabrück I und VC Osnabrück II die U20 Meisterschaft in der Kreisliga Süd gewonnen.

Kreisliga U20 weiblich

SuS Buer –VC Osnabrück II 1:2 (21:25; 25:16; 10:15)

Im ersten Spiel mussten die Bueranerinnen gegen den bisherigen Tabellendritten VC Osnabrück II antreten. Das Hinspiel konnte die U20 des SuS Buer mit 2:0 gewinnen. Die Osnabrücker waren mit einem starken Team angereist um ihre letzte Meisterschaftschance zu nutzen. In der sehr gut besuchten Beckerskampsporthalle entwickelte sich ein hochklassiges Volleyballspiel in dem beide Mannschaften durch gute Feldabwehr und anspruchsvolles Angriffsspiel zu überzeugen wussten. Beim Stand von 10:10 verletzte sich dann die Spielführerin Carolin Bahr des SuS Buer so stark, dass sie sofort ins Krankenhaus transportiert wurde. Dadurch riss der Spielfaden im Bueraner Spiel zunächst und VCO ging mit 21:14 in Führung. Zum Satzende fand das Team wieder seinen Rhythmus konnte aber den Satzverlust zum 21:25 nicht mehr verhindern.

Im zweiten Satz hatten die Nachwuchsvolleyballerinnen aus Buer jetzt ihre Nervosität abgelegt. Mit gewohnt starken Aufschlägen und gutem Block- sowie Angriffsspiel erspielte sich die U20 Punkt um Punkt und gewannen Satz 2 schließlich deutlich mit 25:16. Der Tiebreak musste jetzt die Entscheidung bringen. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball und so wurden bei Stand von 6:8 die Seiten gewechselt. Danach waren es einige Ordnungsfehler, die dann dem VCO II die entscheidenden Punkte einbrachten. Der VCO II gewannt den Tiebreak mit 15:10 und das Spiel mit 2:1.

Jetzt waren Buer und VCO II punktgleich mit 2 Niederlagen und der SuS Nachwuchs hatte das bessere Satzverhältnis. Beide Teams mussten danach noch gegen den Tabellenführer VCO I antreten, die bisher erst ein Spiel verloren hatten.

SuS Buer – VC Osnabrück I 2:0 (25:16; 29:27)

In ihrem letzten Saisonspiel musste der SuS Buer jetzt gewinnen, wenn sie ihre Meisterschaftschance behalten wollten. Es war eine Freude zu sehen, wie alle Spielerinnen konzentriert und leidenschaftlich in das Spiel gestartet sind. Schnell wurde durch die U20 des SuS eine Führung zum 9:2 und 20:10 herausgespielt und Satz 1 mit 25:16 gewonnen.

Der zweite Satz war bis zum 20:20 ausgeglichen. Jetzt spürten die Bueranerinnen ihre Chance und verkrampften im Spielaufbau. Die Angriffe wurden nicht konsequent aufgebaut und boten damit die Chance für den VCO I eigene Angriffe starten zu können. Folglich hatte der VCO I bei 21:24 Satzball. So leicht wollte sich die U20 aus Buer aber auch nicht aufgeben, wehrte 3 Satzbälle ab und erspielte sich ihren ersten Matchball zum 25:24. Diesen wehrte der VCO I ab und das Spiel wogte hin und her bis schließlich der SuS Nachwuchs mit 29:27 den Satz gewann.

Durch diesen 2:0 Erfolg hatten jetzt alle 3 Mannschaften 2 Spiele verloren und das letzte Spiel zwischen den Osnabrücker Mannschaften musste die Entscheidung bringen. VCO II konnte nicht mehr Meister werden, jedoch durch einen Sieg über den VCO I Buer zum Meister machen. Im letzten Spiel siegte der VCO II gegen VCO I mit 2:0 (25:20; 25:22) und löste in der Sporthalle Buer große Freude unter den Spielerinnen und Anhänger der U20 des SuS aus. Erstmals konnte eine Jugendvolleyballmannschaft aus Buer eine Meisterschaft gewinnen. Ein großer Erfolg für die Spielerinnen und die Nachwuchsarbeit im SuS Buer.

Aufstellung:
Carolin Bahr, Elena Borgmeyer, Kea Fronzek, Jana Fronzek, Carolin Göring, Anika Klement, Jessica Kremser,  Laura Sophie Lang, Madeleine Metting.

» mehr lesen

- SuS Damen verlieren 1:3 in Schledehausen

Die Volleyballdamen des SuS Buer verlieren beim TV Schledehausen III 1:3. Damit werden die Bueranerinnen unabhängig von den Ergebnissen des letzten Spieltages die Saison auf Platz 5 beenden.

Kreisliga Mitte Damen

TV Schledehausen III – SuS Buer 3:1 (25:16; 25:21; 22:25; 25:12)

Durch einen Sieg im Spiel gegen den Tabellenvierten aus Schledehausen hätte die Damen des SuS Buer noch auf Platz 4 vorrücken können. Das Hinspiel in Buer ging knapp mit 2:3 verloren. In den ersten beiden Sätzen kam das Spiel des SuS Buer jedoch nicht richtig in Fahrt. Viele ungewohnte Aufschlagfehler führten immer wieder dazu, dass keine Punktserie gestartet werden konnte. Satz eins ging mit 16:25, und Satz zwei mit 21:25 verloren. Im dritten Satz kann endlich Sicherheit in das Aufschlagspiel. Dadurch gewann auch das Angriffsspiel an Präzision und Durchschlagskraft. Diesmal erspielten sich die SuS Damen zum Satzende die entscheidenden Zähler und gewannen mit 25:22. Es keimte noch einmal Hoffnung auf. Im vierten Satz machten es die Gastgeber aus Schledehausen dann jedoch sehr gut und setzten ihre Hauptangreifer immer wieder gut ein. An diesem Tag fanden die SuS Damen dagegen kein geeignetes Mittel und verloren auch Satz vier mit 12:25.

Ein Spieltag der wieder zeigte wie ausgeglichen in diesem Jahr die Kreisliga besetzt ist, aber die Bueranerinnen fanden diesmal nicht den richtigen Schlüssel um die entscheidenden Punkte für sich zu verbuchen. Die SuS Damen spielen in März noch beim neuen Tabellenführer VC Osnabrück V und werden auf Platz 5 die Spielzeit beenden.

Aufstellung:
Kira Aufdemkampe, Dhana Bäunker, Jennifer Metz, Madeleine Metting, Rebecca Mönter, Marion Voulade, Corinna Wiete.

» mehr lesen

- SuS Volleyballnachwuchs schließt zum Tabellenführer auf

Der Volleyballnachwuchs des SuS Buer hat durch zwei weitere Siege gegen den VC Osnabrück II und die TSG Burg Gretesch punktgleich zum Tabellenführer aufgeschlossen. Damit kommt es am 22.02.2015 zum erhofften großen Finale um die Meisterschaft in Buer.

Kreisliga U20 weiblich

VC Osnabrück II – SuS Buer 0:2 (17:25; 18:25)

Im ersten Spiel mussten die Bueranerinnen gegen den bisherigen Tabellenzweiten VC Osnabrück II antreten. Die beiden Mannschaften des VCO und der SuS Buer hatten bisher erst ein Spiel verloren. Will der SuS Buer weiter im Meisterschaftsrennen mitmischen, war ein Sieg beim Wettbewerber eine wichtige Voraussetzung. Schon vor dem Spiel war allen Spielerinnen ihre Entschlossenheit anzusehen. Dementsprechend startete das Team aus Buer mit starken Aufschlägen und aufmerksamer Abwehrarbeit. Zunächst begann der erste Satz ausgeglichen, aber Punkt und Punkt setze sich der SuS Nachwuchs vom VCO II ab. Das starke Aufschlagspiel aller Spielerinnen, aber auch herausragende Blockarbeit von Madeleine Metting und Anika Klement raubten den Osnabrückern zunehmend das Selbstbewusstsein. Satz eins ging schließlich mit 25:17 an den SuS Buer.

Im zweiten Satz ein ähnliches Bild. Immer wieder wurden geschickt die Lücken im Feld des VCO gesucht. Die Mannschaft hat in ihrer Handlungsschnelligkeit einen deutlichen Schritt in dieser Saison nach vorne gemacht. Somit waren sie auch im zweiten Satz ihrem Gegner immer einen Schritt voraus. Insbesondere Carolin Bahr, Kea Fronzek und Laura Sophie Lang spielten variabel mit druckvollen Angriffen oder sehr gut platzieren Bällen in die offenen Räume des VCO. Auch Satz zwei ging sicher mit 25:18 und damit zum 2:0 Erfolg an den SuS Buer.

TSG Burg Gretesch – SuS Buer 0:2 (13:25; 14:25)

Das zweite Spiel bestritten die Bueranerinnen gegen den Nachwuchs des TSG Burg Gretesch. Eine Möglichkeit gegen einen nicht so starken Gegner allen Spielerinnen Einsatzzeiten und Spielerfahrung zu ermöglichen sowie Einsatzvariationen auf verschiedenen Positionen auszuprobieren.

In beiden Sätzen spielte die U20 des SuS Buer wie aus einem Guss. Elena Borgmeyer sorgte immer wieder mit gelungen Longline Angriffen für Punktgewinne. Auch Carolin Göhring steuerte mit solider Annahmearbeit und zunehmend mutigerem Angriffsspiel einige Punkte bei. Beeindruckend ist die Leistung von Jana Fronzek in ihrer ersten Saison zu bewerten, die bereits über erstaunliche technische, taktische und kämpferische Fähigkeiten verfügt.

Die U20 des SuS Buer ist mit 14:2 Punkten auf Platz 2 in der Tabelle vorgerückt. Am 22.02.2015 gastieren der punktgleiche Tabellenerste VC Osnabrück I und der Tabellendritte VC Osnabrück II (12:4 Punkte) nochmals in Buer. Diese drei Teams werden dann die Meisterschaft unter sich ausmachen.

Aufstellung:
Carolin Bahr, Elena Borgmeyer, Kea Fronzek, Jana Fronzek, Carolin Göring, Anika Klement, Laura Sophie Lang, Madeleine Metting.

» mehr lesen

- TT Mini-Meisterschaft 2015 - Ortsentscheid Gesmold

Mit viel Spaß und guter Laune traten wir mit 7 Spielern in 3 Altersklassen beim Ortsentscheid der Tischtennis-Minimeisterschaften an. Spannende Duelle wurden gewonnen und verloren.

In der Altersklasse III (2002-2003) setzte sich Lukas Langer souverän
durch. Er gewann alle Spiele klar und belegte somit ganz souverän den 1. Platz.

In der Altersklasse II (2004-2005) konnten sich Ekrem Ünal und Yusuf Azattemür leider nicht durchsetzen. Sie schieden bereits in der Gruppenphase aus.

In der Altersklasse I (2006 und jünger) belegte Lars Langer einen etwas unglücklichen 5. Platz. Er ging
als Gruppensieger in die KO-Runde, um dann gegen den späteren Dritten zu verlieren.
Besser machte es Niklas Eva, der auf Platz 4 landete.

Mini-Meister und damit Nachfolger von Vorjahressieger Marvin Pabst wurde ungeschlagen Fabius Visse. In einem spannenden Endspiel setzte er sich knapp durch.

Fabius Visse, Gerrit Kolfhaus, Lars Langer und Niklas Eva haben sich damit für den Kreisentscheid am 14. März 2015 in Glandorf qualifiziert.

» mehr lesen