November 2016

- TT Auch die Schülermannschaft wird Herbstmeister

Nach der Herbstmeisterschaft der 1. Jugend sicherte sich die Schülermannschaft ebenfalls die Herbstmeisterschaft.


Ohne jeden Punktverlust sicherten sich Ebubekir Azattemür, Henning Wälker, Lukas Langer, Gerrit Kolfhaus, Niklas Eva und Jonas Droste den Titel des "Halbzeitmeisters" in der 2. Schülerkreisklasse Ost.


Lediglich im Spiel gegen den Zweitplazierten SV Eicken gab es ein knappes 7.5 Ergebnis.
Alle übrigen Spiele gewannen die Jungs klar und deutlich.

» mehr lesen

- TT 1. Jugend ist Herbstmeister

Nach einem schwer erkämpften 7:5 Erfolg in Fürstenau gegen den Tabellenzweiten ist die 1. Jugend Herbstmeister mit einem tollen Punktverhältnis von 22:0 Punkten.

Die jüngste Mannschaft der gesamten Kreisliga setzte sich in allen Spielen gegenüber den regelmäßig älteren Mannschaften durch und belegt zu recht den 1. Platz.

Lediglich in den Spielen gegen Wallenhorst und Fürstenau gab es knappe 7:5 Erfolge.

Mit nunmehr 4 Punkten Vorsprung gehen Benjamin Linke, Marcel Rietze, Marvin Pabst und René Frederichs in die Rückrunde.

Das Ziel "Aufstieg" wollen die Jungs unbedingt realisieren.

» mehr lesen

- 2. Spieltag für U12 und U14 Volleyballkids

Nachdem beide Mannschaften überraschend nach dem letzten Spieltag nachträglich einen Sieg zugesprochen wurde, weil die Mannschaften von Tecklenburger Land Volleys Spieler ohne Spielberechtigung eingesetzt haben, gewannen die U12 sportlich ihr erstes Match. Auch die U14 zeigte sich verbessert.

 

Kreisliga Süd U12

SuS Buer - Tebu Volley Kids 2 2:0 (25:23; 25:21)
SuS Buer - Bad Laer 2 0:2 (11:25; 14:25)

Die U12 hat ihr zweites Saisonspiel gewonnen. Die jungen Talenten zeigten welch Kampfgeist und Können bereits in ihnen steckt. Das Team belegt Platz 6 in der Tabelle.

 

Kreisliga Süd U14

SuS Buer - VfL Bad Iburg  0:2 (7:25; 9:25)
SuS Buer - VfL Kloster Oesede 1 0:2 (11:25; 17:25)

Auch die U14 zeigten sich verbessert gegenüber dem ersten Spieltag konnten gegen die seit mehreren Jahren spielenden Mannschaften aus Bad Iburg und Koster Oesede aber noch keinen Satz gewinnen. Das Team belegt Platz 7 in der Tabelle.

» mehr lesen

- SuS Buer Volleyballerinnen gewinnen 3:0 beim Tabellenführer Bad Laer

Die SuS Volleyballerinnen spielen eine herausragende Partie und gewinnen deutlich beim bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer Bad Laer. Überraschend ist dabei, das die SuS Damen dem Gastgeber in allen Belangen überlegen waren.

Bezirksklasse Süd

SV Bad Laer V – SuS Buer 0:3 (16:25; 24:26; 16:25)

Spiele gegen Mannschaften aus der Volleyballhochburg Bad Laer sind immer etwas besonderes. Der favorisierte Gastgeber trat gespickt mit einige Spielerinnen aus der diesjährigen Deutschen U16 Meistermannschaft an. Davon unbeeindruckt verfolgte das Team aus Buer sofort konsequent den eigenen Matchplan. Ziel war es die körperliche Überlegenheit im Block wie im Angriff zu nutzen und gleichzeitig durch eine hohe Spielgeschwindigkeit weitere Verunsicherung in die Abwehraktionen zu bringen. Die SuS Volleyballerinnen setzten sich Punkt um Punkt ab und konnten den ersten Satz klar mit 25:16 für sich entscheiden. Im zweiten Satz gab es zunächst das gleiche Spiel. Zur Satzmitte schlugen die Gastgeber dann sehr gut auf und konnten bis auf 16:18 verkürzen. In dieser Phase war das Spiel hochklassig. Starke Aufschläge, gute Annahme- und Aufbauarbeit sowie variantenreiche Angriffe verlangten beiden Teams jetzt alles ab. Zum Satzfinale zeigten die Bueranerinnen dann eine ausgezeichnete Kommunikation und Handlungsschnelligkeit auf dem Feld und konnten auch Satz zwei mit 26:24 gewinnen.

Im dritten Satz war der Widerstand der Talente aus Bad Laer gebrochen. Das Aufschlagspiel des SuS war in dieser Phase von allen Spielerinnen überragend. Das Team gewann auch den 3. Satz sicher mit 25:16. An diesem Tage zeigten alle acht mitgereisten Spielerinnen ein perfektes Spiel und demonstrieren wie wichtig gemeinschaftliche Entschlossenheit, Konzentration und Kommunikation in einem schnellen Mannschaftssport für den Erfolg sind.

Durch diesen Sieg hat der SuS Buer nur noch einen Punkt Rückstand auf den SV Bad Laer und rückt auf Platz 2 in der Tabelle vor. Als nächste Aufgabe wartet am 03.12.2016 im letzten Hinrundenspiel die 2. Mannschaft des BW Schinkel auf die Volleyballerinnen aus Buer. Dort wollen sie ihre erfolgreiche Hinrunde veredeln.

Aufstellung: 
D. Bäunker, E. Borgmeyer, K. Fronzek, A. Klement, L.S. Lang, M. Metting, J. Metz, C. Wiete.

» mehr lesen

- TT Bezirksindividualmeisterschaft – 2 Meistertitel

Bei den Bezirksmeisterschaften in Jever starteten Marvin Pabst, Marcel Rietze, Fabius Visse und Gerrit Kolfhaus in der Klasse Schüler C. In der Klasse Schüler B waren Benjamin Linke und Marcel Rietze sowie Leonie Woßmann bei der weibl. Jugend dabei.

Tag 1:

Marvin, Marcel und Fabius gewannen in den Gruppenspielen sämtliche Spiele ohne jeden Satzverlust. Gerrit gelang leider in einer relativ starken Gruppe nur 1 Sieg. Er musste 2 relativ knappe Niederlagen hinnehmen.

In der Endrunde besiegte Marvin Pabst u. a. den vom Bezirk vorab nominierten Justin Felker vom Elsflether TB und gelangte nach tollen Spielen und guten Leistungen in das Endspiel.

Marcel Rietze setzte sich im Halbfinale gegen den an Position 1 gesetzten Ranglistensieger Simon Penniggers von Olympia Laxten zum Erstaunen der Experten souverän mit 3:0 Sätzen durch und stand ebenfalls im Endspiel.

Fabius Visse spielte in der Endrunde ebenfalls souverän auf und verlor dann im Viertelfinale gegen den späteren Drittplazierten. Er fand in diesem Spiel nach verlorenem 1. Satz nicht ins Spiel zurück und war tottraurig. Hatte er doch die direkte Qualifikation für die am 10. Dezember in Helmstedt stattfindenden Landesindividualmeisterschaften verpasst.

Der Bezirksverband beantragt jedoch für ihn beim Landesverband einen sog. "Verfügungsplatz". Für das 24er Feld vergibt der Landesverband 4 Verfügungsplätze. Mit ein wenig Glück besteht also auch noch für ihn die Chance auf eine Teilnahme an den Landesmeisterschaften.

Im vereinsinternen Einzelendspiel behauptete sich dann Marvin Pabst nach tollen Ballwechseln gegen Marcel Rietze.

tl_files/Tischtennis/Beitraege/2016_TT/TT_2016_Bezirksindividualmeisterschaft (3).JPG

Beide standen dann gemeinsam im Doppel auf dem Siegerpodest. In sämtlichen Spielen waren sie ihren Gegnern klar überlegen und gewannen die Bezirksmeisterschaft im Doppel.

 tl_files/Tischtennis/Beitraege/2016_TT/TT_2016_Bezirksindividualmeisterschaft (1).JPG  tl_files/Tischtennis/Beitraege/2016_TT/TT_2016_Bezirksindividualmeisterschaft (2).JPG

Auch am 2. Tag ging es wieder sehr früh gen Norden. Dabei waren Leonie Woßmann, Benjamin Linke
und erneut Marcel Rietze.

Leonie startete als Erste in den Wettbewerb. Im 1. Gruppenspiel der weiblichen Jugend gegen eine der gesetzten Spielerinnen führte Leonie nach guten Ballwechseln in 2 Sätzen jeweils bis kurz vor Satzende, konnte aber die Führungen nicht für sich entscheiden. Im 2. Einzel war sie chancenlos. Im 3. Einzel wiederholte sich Spiel 1. Wieder führte Leonie um dann die Führungen nicht in einen Sieg verwandeln zu können. Mit 3 Niederlagen schied sie daher etwas unglücklich nach den Gruppenspielen aus.

Benjamin Linke ging "grippegeschwächt" in die Gruppenspiele. Benjamin war erkennbar krank, wollte jedoch unbedingt spielen. Es gelangen ihm dann auch tatsächlich 2 Siege in der Gruppe. Das 3. Spiel gegen einen der Topfavoriten aus Elsfleth verlor er klar mit 3:0 Sätzen. Somit blieb ihm Platz 2 in der Gruppe. Benjamin Linke hatte im 1. Endrundenspiel keine Chance und verlor.

Marcel Rietze wollte nach den tollen Ergebnissen vom Vortag in der für ihn älteren Klasse ebenfalls Spiele gewinnen. Er konnte sich in 2 Gruppenspielen behaupten, musste aber gegen den Gruppenfavoriten (einem Mitglied des Landeskaders) das bessere Können des Gegners anerkennen.
Somit ging auch er als Gruppenzweiter in die Endrunde, wo er dann in der 2. Runde (Achtelfinale) gegen ein weiteres Landeskadermitglied verlor und ausschied.

Im Doppel kamen Benjamin und Marcel leider überhaupt nicht zurecht und schieden frühzeitig aus.

» mehr lesen

- U20 weiter ungeschlagen auf Platz 1

Die U20 hat am zweiten Spieltag beide Spiele deutlich gewonnen. Es zeichnet sich ab, dass in diesem Jahr der stärkste Gegner vom SC Halen 58 kommt, die ebenfalls noch ungeschlagen sind. Der nächste Spieltag findet am 4.12.16 in Kloster Oesede mit dem VfL und dem SV Nortrup statt.

Kreisliga U20
Hellern Volleys - SuS Buer: 8:25; 11: 25.
SuS Buer - SG Voltlage: 25:3: 25:7.

 

Aufstellung: C. Göring, K. Fronzek, L. Lang, A. Klement, M. Metting, S. Burchert, D. Molkenthin

» mehr lesen

- TT 2. Juxturnier Schnelle Kelle 2016

Am Samstag fand unser Jux-Turnier 2. Schnelle Kelle mit geladenen Gästen statt.

 

Mit vollem Erfolg spielten Vertreter aus 8 Vereinen in 9 gelosten 4-Mannschaften. In zwei Gruppen wurden spannende Duelle über zwei Gewinnsätze geliefert. Anschließend wurden alle Platzierungen mit viel Spaß, Ehrgeiz und Energie ausgespielt.

 

In einem spannenden Kampf um Platz 1 gewann die Mannschaft "Die Gallier" vor den "Ping Pong Power" mit nur 4 Spielbällen Vorsprung. Weitere tolle Mannschaftsnamen sind vergeben worden.

tl_files/Tischtennis/Beitraege/2016_TT/TT_Jux-Turnier 2. Schnelle Kelle 2016 (02).JPG

Im Anschluss zur zweiten Halbzeit wurde fröhlich bei gutem Essen, Trinken und dem traditionellen Rundlauf um die große Platte weiter gefeiert.

tl_files/Tischtennis/Beitraege/2016_TT/TT_Jux-Turnier 2. Schnelle Kelle 2016 (01).JPG

» mehr lesen

- SuS Buer zeigt bei Heimspielen zweimal Klasse Leistung belohnt sich aber nur einmal

Die SuS Volleyballerinnen zeigen bei ihren Heimspielen gegen den SC Halen 58 II und Viktoria Gesmold wiederholt zwei tolle Auftritte. Diesmal sprang aber nur ein Sieg gegen den Nachbarn aus Gesmold heraus.

Bezirksklasse Süd

SuS Buer – SC Halen 58 II 1:3 (13:25; 25:22; 24:26; 20:25)

Der Gäste vom Bezirksligaabsteiger Halen spielten nach bisher durchwachsenen Saisonleistungen in Buer groß auf. Im ersten Satz hatten die Gastgeber große Schwierigkeiten mit den wuchtigen und gefährlichen Floataufschlägen der Halener. Satz 1 ging klar mit 25:13 an den SC. Im zweiten Satz machten es die Bueranerinnen dann zunehmend besser. Jetzt konnten die gefährlichen Aufschläge mit gutem Annahmespiel entschärft werden. Hierdurch initiierten die SuS Damen ihr starkes Angriffsspiel. Gleichzeitig funktionierte das eigene Aufschlagspiel, das in dieser Klasse eine immer größere Rolle spielt. Folglich sicherte Buer sich Satz zwei mit 25:22. Der dritte Satz sah lange ebenfalls nach einer klaren Sache für die SuS Volleyballerinnen aus. Zwischenzeitlich führten sie mit 18:10. Zum Satzende entwickelte sich jedoch wieder eine Annahmeschwäche und die Gäste des SC Halen holten Punkt um Punkt auf. Der SuS erspielte beim Stand vom 24:23 einen Satzball, konnte den jedoch nicht nutzen und verlor den 3. Satz unnötig mit 24:26. Unter der Ernüchterung des Satzverlustes liefen die SuS Damen im 4. Satz zunächst einem Rückstand bis zum  hinterher. Erst zu spät fanden die Bueraner Volleyballerinnen wieder zu ihrem Spiel, konnten den Satz und Spielverlust zum 20:25 und 1:3 aber nicht mehr abwenden.

SuS Buer – Viktoria Gesmold 3:0 (25:15; 25:8, 25:14)

Die Nachbarn aus Gesmold brachten einige Schlachtenbummler mit nach Buer. Der erste Satz startete ausgeglichen, jedoch im weiteren Verlauf konnten die Bueranerinnen dann öfter den Abwehrriegel mit ihren Angriffen aufreißen. Der erste Satz ging mit 25:15 nach Buer. Im zweiten Satz war das Bueraner Spiel jetzt geprägt von hoher Konzentration und Durchschlagskraft. Die SuS-Damen fanden immer eine gute Lösung und gewannen den zweiten Durchgang deutlich mit 25:8. Auch im dritten Satz ein ähnliches Bild und ein klarer 3:0 Erfolg für den Gastgeber aus Buer.

Durch ihren 4. Sieg in dieser Saison kommt der SuS Buer dem Minimalziel Klassenerhalt weiter näher. Es wäre sogar mehr drin gewesen, aber Platz 3 in der Tabelle ist ein bisher sehr erfreulicher Zwischenstand für die Volleyballerinnen des SuS. Als nächste Aufgabe wartet am 19.11.2016 der ungeschlagene Spitzenreiter aus Bad Laer auf Volleyballerinnen aus dem nördlichen Grönegau. Auch dort wollen die SuS Damen etwas zählbares mitnehmen.

Aufstellung: 
E. Borgmeyer, K. Fronzek, A. Klement, L.S. Lang, M. Metting, J. Metz, M. Voulade, C. Wiete.

 

» mehr lesen