November 2018

- TT Bezirksindividualmeisterschaft 2018

Zur Bezirksindividualmeisterschaft in Aurich haben sich 7 Kinder qualifiziert. 

Samstag, der erste Tag der Bezirksmeisterschaft, ist für uns sehr zufriedenstellend verlaufen. Mit Benni Linke (Schüler A), Martyna Lechowecz (Schülerinnen C) und Eren Ilter (Schüler C) waren wir mit drei Teilnehmern vertreten.

Während Eren in der Gruppenphase nach einem Sieg in seinem zweiten Spiel leider nur den dritten Gruppenplatz belegte und ausschied, mischten Benni und Martyna von Beginn an in ihren Gruppen gut mit.

Benni wurde überzeugend Gruppensieger und konnte erst im Viertelfinale vom späteren Finalisten und Herren Bezirksligaspieler Melvin Twele gestoppt werden.

Im Doppel belegte Benni mit Noah Mannig nach hauch dünner Finalniederlage den zweiten Platz.

Martyna spielte sich ebenfalls bis ins Viertelfinale vor und konnte auf ihrem Weg dahin unter anderem gegen die amtierende Kreismeisterin Charlyn Kintzel gewinnen.

tl_files/Tischtennis/Beitraege/2018_TT/TT Bezirksmeisterschaft 2018.JPG

Am Sonntag trat Benni zunächst in der Jugendklasse an. Dort drehte er direkt voll auf und siegte in der Gruppe gegen den Niedersachsenligaspieler Melih Basyigit. Nach einer Niederlage und einem weiteren Sieg stand Benni so dann in der Endrunde. Dort setzte es erst im Achtelfinale eine durchaus knappe 1:3-Niederlage gegen Thorsten Grimm.

Bärenstarke Auftritte von Sebastian Hülskötter (TSV Riemsloh) und Benni folgten dann im Doppel. Sie räumten reihenweise höherklassige Paarungen aus dem Weg und waren erst im Finale von Bennet „Arjen“ Robben und Hendrik Hicken zu stoppen.

Bei den B-Schülern starteten Fabius Visse, Marvin Pabst und Marcel Rietze souverän ins Turnier und ließen in der Gruppe nichts anbrennen. Bis ins Viertelfinale marschierten alle drei mehr oder weniger problemlos weiter. Dann traf Fabius leider direkt auf Marvin, der das Duell für sich entschied. Marcel siegte selbstbewusst gegen Tim Kleine-Holthaus (TV Dinklage). Im Halbfinale spielte Marcel dann gegen den Wellinger Filip Kalinowski riesig auf und siegte hauchdünn mit 3:2. Marvin konnte sich im anderen Halbfinale gegen Noah Mannig leider nicht behaupten (1:3). Im Finale spielte Marcel zwar ordentlich mit. Gegen das sichere und taktisch kluge Spiel von Noah fand er aber nicht die richtigen Mittel (1:3).

Unter dem Strich ein super erfolgreiches Wochenende in Aurich für den SuS Buer.

Marvin und Marcel sicherten sich mit ihren Leistungen Startplätze für die Landesmeisterschaften in  Göttingen. Martyna, Benni und Fabius dürfen sich ebenfalls noch Hoffnungen auf einen Platz machen.

» mehr lesen