Liebe Besucherinnen und Besucher!

 

Im Namen des Vereins begrüßen wir Sie herzlich auf unseren neuen Internetseiten!

 

WICHTIG!

Aufgrund der unbefristeten Schließung der Beckerskamphalle greift mit sofortiger Wirkung ein veränderter Hallenbelegungsplan. Die davon betroffenen Gruppen sind anliegend aufgeführt. Alle anderen Zeiten bleiben unverändert. Bei Fragen und Anmerkungen stehen die Übungsleiter und der Sportvorstand zur Verfügung.

 

-Notfallbelegungsplan-

 

Alles sportlich Gute wünscht

 

Das Online-Team

Aktuelle Meldungen

- TT Stattmeisterschaft Melle 2018

3 Stattmeister-Titel konnte die TT-Abteilung in Oldendorf nach Hause holen. Auch gute 2. und 3. Plätze konnten wir im Nachwuchs- und Erwachsenenbereich belegen. Die Vereine des Tischtennis Stadtverbandes Melle trafen sich zum gemeinsamen Rückrundenauftakt-Training in Wettkampf-Form.

 

Bei den Jüngsten, den C-Schülern stellte die Abteilung mit 5 Spielern die meisten Teilnehmer!

Jonas Möllering und Lasse Sahner erreichten im Einzel jeweils einen tollen 3. Platz. Sie mussten im Halbfinale den favorisierten Spielern aus Wellingholzhausen den Vortritt überlassen. Gian Luca Saathoff und Eren Ilter erreichten den 5. Platz.

Im Doppel spielten Jonas Möllering und Gian-Luca Saathoff. Sie verloren im Endspiel. Der 2. Platz im Doppel ist aber ein toller Erfolg. Nils Ewering und Tristan Rieke sowie Lasse Sahner und Eren Ilter gewannen den 3. Platz.

tl_files/Tischtennis/Beitraege/2018_TT/Stattmeisterschaft 2018 (02).JPG

Bei den B-Schüler gingen wir mit 7 Schüler an den Start.

Marvin Pabst war der gesamten Konkurrenz klar überlegen und wurde mit tollen Spielen Stattmeister.

Platz 5 belegten Fabius Visse und Jonas Droste. Niklas Eva kam auch durch die Vorrunde und musste sich schon im Achtelfinale mit Platz 9 geschlagen geben.

Marvin und Fabius spielten gemeinsam im Doppel. Sie wurden nach einem klaren 3:1 Satzerfolg verdient Stattmeister. Niklas Eva und Gerrit Kolfhaus erreichten den 3. Platz. Jannik Kries und Patrick Weitz schafften den 5. Platz. Jonas Droste und Finn Riethenbach (TV Wellingholzhausen) mussten sich mit Platz 9 geschlagen geben.

Bei den A-Schüler spielten 5 Schüler.

Benjamin Linke wollte vorne mitspielen und zog gegen Samir Severi (TSV Riemsloh) ins Endspiel ein. In einem hochklassigen und teilweise dramatischen Endspiel war Samir Severi mit 15:13 im 5. Satz der glückliche Sieger. Platz 2 ist aber dennoch für Benjamin ein schöner Erfolg.

Im Viertelfinale mussten Marcel Rietze und Lukas Langer die Segel streichen. Beide kamen auf Platz 5.

Im Doppel kamen Benjamin und Marcel ins Halbfinale, wo sie gegen die späteren Sieger aus Riemsloh verloren. Lukas Langer und Jan-Erik Riegenring kamen auf Platz 9.

In der Jugendklasse waren 4 Jugendspieler am Start.

René Frederichs schaffte die Vorrunde und erreichte Platz 9. Benjamin Linke kam bis ins Viertelfinale und kam auf Platz 5.

tl_files/Tischtennis/Beitraege/2018_TT/Stattmeisterschaft 2018 (03).JPGIm Doppel mussten sich Timo Pabst und Benjamin Linke im Finale geschlagen geben und erreichten einen guten 2. Platz. René Frederichs und Julian Lopes schafften nur Platz 9.

Beim Mixed konnten wir mit 5 Paarungen in einem großen Feld antreten. Hier schafften Larena Olschewski und Markus Gerke gegen die Oldendorfer Übermacht einen guten 9. Platz.

Bei den Senioren 40, 50 und 60 waren wir mit 8 Spielern vertreten.

Bei den Doppel S 40 erreichten Markus Gerke und Olaf Frederichs sowie Andrea Hellborn und Volker Inkmann den 9. Platz

Michael Meyer schaffte bei den S 50 einen guten 3. Platz im Einzel. Im Doppel erreichte Michael mit Peter Auf der Masch auch den 3. Platz.

Den 3. Platz schaffte auch Peter Krause bei den S 60.

Bei den Herren E waren 8 Spieler vertreten.

Hier schafften Olaf Frederichs, Julian Lopes und Peter Krause den Einzug ins Achtelfinale mit einem guten 9. Platz. René Frederichs erreichte mit dem Einzug ins Viertelfinale den 5. Platz.

tl_files/Tischtennis/Beitraege/2018_TT/Stattmeisterschaft 2018 (18).JPGDoppel-Meister wurden Olaf Frederichs und Stefan Langer. Den 3. Platz erreichten Peter Krause und Marcus Terbeck (Eickener Spvg.). Die Doppel Volker Inkmann und René Frederichs sowie Timo Pabst und Julian Lopes schafften den 5. Platz.

Im Herren D gingen 4 Bueraner an den Start. Allein Benjamin Linke schaffte die Vorrunde und erreichte Platz 9.

Im Doppel kamen die Paarungen Michael Meyer und Peter Krause sowie Timo Pabst und Benjamin Linke nur auf Platz 9.

Im Herren C versuchte sich Benjamin Linke. Hier schaffte er es durch die Vorrunde und musste sich im Achtelfinale mit Platz 9 zufrieden geben.

Im Familien-Doppel erreichten Volker und Nils Inkmann einen guten 7. Platz.

» mehr lesen

- Turnerinnen vom SuS Buer starteten bei den Kindermannschaftswettkämpfen

In diesem Jahr fanden die Kindermannschaftswettkämpfe der Region Melle – Wittlage, am 25.11.2017, in Neuenkirchen statt. Ausrichtender Verein war in diesem Jahr der TSV Riemsloh. Dort gingen unsere Turnerinnen zusammen mit den Turnerinnen und einem Turner des TSV Westerhausen-Föckinghausen als Turngemeinschaft an den Start.

Im Jahrgang 2002 und jünger belegten unsere Turnerinnen den 2. Platz, im Jahrgang 2004 und jünger den 1. Platz, im Jahrgang 2006 und jünger den 5. Platz, im Jahrgang 2008 und jünger den 4. Platz und im Jahrgang 2010 und jünger den 2. Platz.

Zu den Turnerinnen vom SuS Buer gehörten: Chantal Rupsch, Merle Schimweg, Betül Bagsiz, Lana Kühlmuß, Linn Hofmeister, Viktoria Löwen, Nele Rullkötter, Joline Schwanemeyer, Samantha Kruse, Nika Lübbert, Emilia Löwen und Lisann Schiermeyer.

Am Ende des Wettkampfes wurde jedes Kind mit einer Urkunde und Medaille belohnt.

Mädels ihr wart super!

» mehr lesen

- Notfallbelegungsplan

Aufgrund der unbefristeten Schließung der Beckerskamphalle greift mit sofortiger Wirkung ein veränderter Hallenbelegungsplan. Die davon betroffenen Gruppen sind anliegend aufgeführt. Bei Fragen und Anmerkungen stehen die Übungsleiter und der Sportvorstand zur Verfügung.

Vielen Dank für das Verständnis.

-DerVorstand-

PS: Der Belegungsplan befindet sich auf der Startseite unserer Vereinshomepage

» mehr lesen

- SuS Buer Volleyballerinnen beenden Jahr mit Sieg gegen BW Schinkel II

Die SuS Volleyballerinnen haben am letzten Heimspieltag des Jahres einen wichtigen 3:2 Sieg gefeiert. Das war erst der zweite Sieg nach dem Saisonauftakt gegen Viktoria Gesmold, aber ganz wichtig im Abstiegskampf.

Bezirksklasse Süd

SuS Buer – BW Schinkel II 3:2 (19:25; 25:22; 25:19; 23:25; 15:13)

Für das Team aus Buer geht es in dieser Saison nur um den Klassenerhalt. Nach dem Auftaktsieg gab es zum Teil deutliche Niederlagen gegen die Mannschaften aus Glandorf, Schinkel und Osnabrück. Jedoch hat sich in den letzten Begegnungen ein Aufwärtstrend abgezeichnet und so konnte bereits beim vorletzten Spieltag durch eine unerwartet knappe 2:3 Niederlage gegen den VC Osnabrück ein wichtiger Punkt erobert werden.

Gegen den BW Schinkel II rechneten sich die Volleyballdamen des SuS Buer auch eine Chance aus und spielten von Beginn an mit einer geringen Fehlerquote und gutem Aufschlagspiel. Zwar ging der erste Satz noch mit 19:25 verloren, aber im zweiten und dritten Satz spielte das Team aus Buer immer besser. Mit hervorragenden Aufschlägen und einer handlungsschnellen und kämpferischen Leistung sicherten sich die SuS Volleyballerinnen die entscheidenden Punkte und gewannen die Sätze zwei und drei. Auch im vierten Satz waren die Gastgeber lange das bessere Team bis im letzten Satzviertel einige Unkonzentriertheiten den möglichen Satzgewinn verhinderten. Im Tiebreak machten es die Spielerinnen des SuS dann jedoch besser. Nervenstark erspielten sie aus einem 2:6 einen 14:10 Vorsprung und verwandelten ihren 4 Machtball zum umjubelten Sieg. tl_files/Volleyball/Damen/Galerie/20171216_183618_resized.jpg

Ein Sonderlob verdienten sich dabei Kira Aufdemkampe mit unglaublich harten und wirkungsvollen Aufschlägen an diesem Tage und die beiden Zuspielerinnen Jennifer Metz sowie Marion Voulade.

SuS Buer – Osnabrücker SC 0:3 (9:25; 17:25; 17:25)

Auch im zweiten Spiel gegen das Spitzenteam aus Osnabrück verkaufte sich das Team des SuS Buer sehr gut. Der Kräfteverschleiß nach dem fast zweistündigen Match gegen Schinkel war dem Team kaum anzumerken und insbesondere in den Sätzen zwei und drei hielt „die Sechs“ des SuS gut mit.

Eine bemerkenswerte Leistung zeigten die erst 14 – jährige Merle Borgmeyer als Zuspielerin und Doramé Molkenthin in der Annahme und Abwehrarbeit.

Mit nunmehr 6 Punkte klettert der SuS Buer auf Platz 7 und will nach Rückkehr der zwei verletzten Spielerinnen im neuen Jahr an den zuletzt aufstrebenden Leistungen anknüpfen.

tl_files/Volleyball/Damen/Galerie/20171216_175821_resized.jpgAufstellung: 
K. Aufdemkampe, D. Bäunker, M. Borgmeyer, S. Buchert, J. Metz, R. Mönter, D. Molkentin, M. Voulade

» mehr lesen